• Bauprojekt - Tagebuch 34


  • Bauprojekt - Tagebuch 34


  • Bauprojekt - Tagebuch 34


  • Bauprojekt - Tagebuch 34


  • Bauprojekt - Tagebuch 34


  • Bauprojekt - Tagebuch 34


(t)Räume Heilige Stadt – Bautagebuch 34

Aus dem Bauprojekt-Tagebuch (34):

Am 12.3.2022 kamen für den nächsten großartigen Arbeitseinsatz 19 freiwillige Helfer nach Schönstatt, um gemeinsam mit den Schwestern möglichst viel in Eigenleistung zu schaffen. Ein herzliches Vergelt´s Gott dem ganzen Team unter der bewährten Leitung von Eva und Otmar Tod. Diesmal wurde unter anderem im Freien aufgeräumt, Holz gehackt, im ehemaligen Shop registriert und eingepackt, das Bistro ausgeräumt und die Möbel in einen Container gebracht.

Auch beim Neubau ging es zügig voran. Bis zum 15.3. konnte die Dachdeckung des Seminarraumes abgeschlossen und bis 17.3. die anderen Dächer durch Schwarzdeckung mit Teerpappe abgedichtet werden.

Während im Haus 1 im OG der Buchenboden noch saniert werden kann, wurde bei Franz Burger für die neuen Zimmer im EG (dort, wo unser Vortragssaal und das Foyer war) sowie für die neuen Seminarräume Eichenboden inklusive Verlegung bestellt.

Am 18.3. konnte mit über 100 Online-Teilnehmer ein beeindruckendes Grundsteinfest begangen werden. In einer wunderschönen Feier im Rahmen der Bündnisfeier segnete P. Felix das Grundsteinsymbol, das nun von Hausheiligtum zu Hausheiligtum durch die Bundesländer wandert und dann das Foyer unseres neuen Schönstattzentrums zieren wird. Tischlermeister Erich Mölzer hat dieses in großartiger, liebevoller Kleinarbeit so ansprechend und inspirierend gestaltet. Ein inniges Vergelt´s Gott dafür!

Zum Fest erreichte uns eine schöne Nachricht von P. Heinrich Walter, internationaler Koordinator der Schönstatt-Bewegung: „Herzlichen Glückwunsch zu der mutigen Entscheidung, den Ausbau anzugehen in einer schwierigen Zeit. Irgendwie wirkt es auf mich wie ein prophetisches Zeichen des Glaubens an die Führung Gottes und an den Gott, der Hoffnung und Zukunft gibt. Maria wird Sorge tragen, dass alles gut wird.“

Roswitha & Axel Schulz

Neues zum Projekt und Spendenmöglichkeit: www.heilige-stadt.at